Springe zum Inhalt

Wie bei Snapchat: WhatsApp erhält neue Status-Updates

WhatsApp: Der Kurznachrichtendienst hat inzwischen mehr als eine Milliarde Nutzer weltweit. (Quelle: whatsapp.com)
WhatsApp: Der Kurznachrichtendienst hat inzwischen mehr als eine Milliarde Nutzer weltweit. (Quelle: whatsapp.com)

Mit einer neuen Funktion entwickelt sich WhatsApp mehr zu einem sozialen Netzwerk - und wird dem Konkurrenten Snapchat immer ähnlicher. Die mehr als eine Milliarde Nutzer weltweit erhalten künftig die Möglichkeit, sogenannte "Status-Updates" mit Fotos und Videos zu veröffentlichen.

Das Besondere: Die Nachrichten verschwinden nach 24 Stunden automatisch wieder. Der beliebte Kurznachrichtendienst bekommt dafür einen neuen "Status"-Knopf verpasst. Mit der neuen Funktion reagiert WhatsApp auf das Angebot jüngerer Konkurrenten wie Snapchat, das vor allem bei jungen Nutzern sehr beliebt ist.

Facebook hatte WhatsApp vor knapp zwei Jahren für fast 22 Milliarden Dollar gekauft. Bisher konzentrierte sich der Dienst auf Kurzmitteilungen als SMS-Ersatz, während neuartige Multimedia-Funktionen eher dem Facebook Messenger vorbehalten waren.

WhatsApp greift Snapchat an

In den vergangenen Monaten hat Facebook auch seiner Foto-Community Instagram wiederholt Updates wie zum Beispiel eine selbstlöschende Nachrichtenfunktion verpasst, die stark an Funktionalitäten des Konkurrenten Snapchat erinnern. Snapchat ermöglicht es, Fotos und Videos zu verschicken, die direkt nach dem Betrachten durch den Empfänger automatisch gelöscht werden.

Facebook will so den aufstrebenden Instant-Messenging-Dienst mit seinen eigenen Waffen schlagen und Nutzer dauerhaft an die eigenen sozialen Angebote (Facebook, Messenger, Instagram, WhatsApp) binden. Im Jahr 2013 hatte Facebook versucht, Snapchat für angeblich drei Milliarden Dollar zu kaufen. Die Gründer lehnten die Offerte jedoch ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.